Einschlafhilfe

Es ist 23 Uhr und ich bin noch total fit. Morgen möchte ich aber um 6 Uhr aufstehen und ich weiß: Wenn ich jetzt nicht schlafen gehe, schaffe ich das nicht, weil ich zu müde bin.

Beim Durchblättern meiner Kräuterbücher bin ich auf ein interessantes Rezept als Einschlafhilfe gestoßen. Und die Zutat habe ich immer zu Hause. Apfelschalen. Diese werden mit heißem Wasser übergossen und 10 Minuten ziehen gelassen. Danach schluckweise trinken.

Ich weiß nicht, ob es am Tee oder am Glauben daran liegt, aber die Tasse ist leer und ich bin müde und kann schnell einschlafen. Am nächsten Morgen bin ich ausgeschlafen und esse erst einmal den geschälten Apfel

Hast du auch manchmal Probleme beim Einschlafen? Dann probiere es doch mal aus und hinterlasse einen Kommentar mit deinen Erfahrungen.

Artikel_Signatur_15.01.2016

4 Kommentare

  1. Hallo Petra, das war ja ein toller Tipp. Ich habe es gestern ausprobiert und siehe da, ich konnte gut schlafen. Mal schauen, wie es die nächsten Tage aussieht. Hoffe, es ist nicht nur eine Eintagsfliege.
    Danke, für das Rezept.
    LG Birgit

  2. Das finde ja sehr spannend, von Apfelschalen im Zusammenhang mit Schlaf habe ich bisher noch nichts gehört… Normalerweise denkt man ja eher an Baldrian oder ähnliches.Mit den Einschlafschwierigkeiten ist es ja so eine Sache, da können so viele Faktoren eine Rolle spielen, das sicher jeder was anderes braucht bzw ausprobieren muss. Bei mir sind es dann eher die Gedanken die kreisen, mal sehen ob da der Apfel auch hilft… (-; Liebe Grüße

    • Liebe Bettina,
      du hast absolut Recht. Es immer gut, die Ursache für eine Schlafstörung zu ermitteln und auszuschalten.
      Gerade bei den kreisenden Gedanken habe ich gute Erfahrungen mit dem Apfelschalentee gemacht. Schreibe mir doch, ob dir der Tee geholfen hat.
      Liebe Grüße
      Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.